U19 Elite: Gewinnt Heimspiel gegen HSC Suhr Aarau – starke zweite Halbzeit

Siegesfoto HSG NORDWEST U19 Elite

Das U19E-Team der HSG Nordwest hatte sich für dieses Spiel einiges vorgenommen. Zu inkonstant waren die Leistungen der letzten Wochen. Nach dem Hinspiel im letzten Jahr, wurde das HSG-Team für sein Engagement und den grossen Willen gelobt. Nach den letzten Wochen war es also klar, welche Qualitäten gegen den Serienmeister gefragt sind. 

Das Team war von Anfang an mit sehr viel Emotionen und Wille auf dem Spielfeld. Dies war vor allem in der Verteidigung ersichtlich, welche von Beginn weg, bis zum Ende des Spiels sehr gut war. 

In der Anfangsphase hatte das Team von Christian Meier einige Male Probleme, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Trotz den Mängeln im Abschluss, war die Verteidigung so dominant, dass dem HSC Suhr Aarau gerade einmal 9 Tore gelangen (Pausenstand 12:9). 

Die HSG (mit der erwähnt guten Defense) startete mit Vollgas in die zweite Hälfte. Rasch konnte sie mit 8:2 davon ziehen und führte in der 41. Minute mit 19:11 Toren. Ein Team-Timeout auf Seiten des HSC half in der Folge nichts. Der Abstand blieb vorerst bei 8 Toren Differenz (auch wenn zwischen der 45. und 49. Minute kein Tore zustande kam).

Der Schlussscore von 28:17 war deutlich, jedoch nicht unverdient. 

Die letzten Wochen waren von ups- und downs gekennzeichnet. Es gilt zu hoffen, dass diese Serie nun gebrochen wird und dem Team die Revanche gegen den BSV Bern gelingt. 

Gian Attenhofer und Matze Küng

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei × 1 =