U19 Elite Sieg in Genf

Die verrückten zwischen den Pfosten

Volkommen verdienter 2. Sieg in Genf der HSG U19 Elite

Nach einer sehr langen 4 Stündigen Anfahrt nach Genf, hatte die MU19 Elite HSG Nordwest einige Startschwierigkeiten, was zu einem 3:1 Rückstand geführt hat. Durch eine schwache Deckung mit viel Lücken und freien Würfen hatten unsere Torhüter so einig Schwierigkeiten. Nach einer schwachen ersten Halbzeit lagen wir 15:13 gegen Léman Genève in Rückstand. In der Zweiten Halbzeit konnten wir uns aber wieder fangen und gingen nach der 47. Minute in Führung. Nach einer turbulenten Schlussphase mit einem starken Ersteinsatz von Quimey Stähelin, welcher nach einer 6 monatigen Pause sein Comeback feierte und 2 wichtigen 7m Schüssen von Ciril Spring konnte die HSG Nordwest die 2 Punkte nach Hause bringen. Dies führte zu einem Endstand von 28:30 für unsere HSG.

Da unser letztes Spiel hauptsächlich durch einige unnötige 2 Minuten wegen Reklamieren entschieden wurde, hat unser Trainer Christian Meier die Regel eingeführt, dass jeder der eine Zeitstrafe durch Reklamieren bekommt 2 Spielsperren Intern erhält. Dies verlief sehr unglücklicb für  Christian Meier, da er selbst eine 2 Minuten Strafe erhalten hat und nun 2 Spiele aussetzen wird. Somit wird Pascal Oberli für die nächsten 2 Spiele unser Haupttrainer sein.

WE WILL MISS YOU CHRIGU!

Das nächste Spiel ist zu Hause am Sonntag dem 30.9. um 14:00 Uhr gegen Muotathal. Wir freuen uns auf alle Zuschauer, falls ihr noch nicht in den Ferien seid.

Zuschauer Handball-Nordwest

Bericht Mike

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


19 + eins =