U19 Elite Lakeside Challenge

lakeside Challenge Thun

Wie jedes Jahr stand mit der Lakeside Challenge 2019 das erste Saisonvorbereitungsturnier auf dem Plan. Wir hatten unser erstes Spiel schon um 08:30 Uhr. Deswegen war am Samstag Treffpunkt um 05:30 bei der heimischen Sporthalle zur Abfahrt. Als wir an der Sporthalle Lachen in Thun ankamen bezogen wir unsere Garderoben, versuchten uns wach zu bekommen und dann ging es auch schon zum Aufwärmen.

Das erste Spiel des Turniers hatten wir gegen den HSC Suhr Aarau. Wir starteten konzentriert im Angriff, in der Deckung bekamen wir jedoch nie wirklich Zugriff, was viel zu einfache Tore für unseren Gegner zur Folge hatte. Je länger das Spiel dauerte desto mehr Fehler machten wir, und so verloren wir schlussendlich trotz Bemühungen mit 13:18.

Im zweiten Spiel hatten wir etwas gut zu machen. Wir spielten gegen St.Otmar St. Gallen, von Beginn an zeigten wir Ihnen die Grenzen auf und erzielten einfache Gegenstoss Tore und zogen kontinuierlich davon. Auch die Defensive funktionierte besser und man bekam weniger einfache Tore. Am Schluss stand es  16:9.

Das nächste Spiel war gegen GS Stäfa. In der Offensive fanden wir immer mehr in unser Spiel und die gelernten Abläufe fanden wir immer besser auszunützen. Wir konnten wiederum einfache Tore erzielen. Jedoch stand unsere Defensive nicht mehr wie im vorherigen Spiel. Das Spiel konnten wir trotzdem deutlich mit dem Score 17:11 für uns entscheiden.

Im vierten und letzten Gruppenspiel spielten wir gegen SG Horgen Wädenswil. Die Konzentration war in diesem Spiel nicht mehr so hoch wie in den vorherigen Spielen wir machten zu viele Fehler, das Rückzugsverhalten war ungenügend  und auch in der Defensive war nicht mehr die nötige Aggressivität vorhanden. Trotzdem gewannen wir das Spiel 14:11.

Wir klassierten uns mit 3 Siegen aus 4 Spielen auf dem 2ten Gruppenplatz und qualifizierten uns für das kleine Finale. Dort spielten wir gegen den Gastgeber SG Lakeside Wacker/Steffisburg. Wir konnten zu Beginn des Spiels, durch Absprachefehler der gegnerischen Defensive, einige einfache Tore erzielen, und in der eigenen Abwehr hatten wir die nötige Aggressivität und so resultierte am Schluss ein 11:7.

Grundsätzlich sind wir auf einem guten Weg als Mannschaft. Die Defensive hat sich im Verlaufe des Turniers immer mehr gesteigert, aber auch in der Offensive haben wir uns immer mehr gefunden und es hat Spiel für Spiel besser funktioniert. Auch mit den Resultaten können wir zufrieden sein ausser mit der Startniederlage die, mit einer konzentrierteren Leistung, vermeidbar gewesen wäre. Schlussendlich belegten wir den 3 Platz.

Grégory Ischi

Ischi_Gregory_1819_U19E_Portrait_HP

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


10 − drei =