U17 Elite: Wenn die Defensive Punkte bringt!!! 24:20-Sieg gegen Pilatus

Niels Christ HSG Nordwest

Entgegen allen widrigen Umständen zeigt die U17 Elite eine grossartige kämpferische Leistung und besiegt die SG Pilatus mit 24:20 (11:10). Der vierte Sieg in Serie war zum vierten Mal das Resultat einer bärenstarken Verteidigung und einer starken Torhüterleistung.

Bärenstarker Torhüter der HSG Nordwest

Mit den verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen der letzten Wochen wurde die U17 Elite der HSG Nordwest immer wieder vor Herausforderungen gestellt. Auch vor dem Spiel gegen die SG Pilatus musste die Mannschaft die kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfälle von Nicolas Gamper und Tim Wespi akzeptieren.

Nach einem guten Start wartete auf das Heimteam bereits in der 9. Spielminute die nächste mentale Prüfung. Teamleader Elia Meister, der zuletzt durch starke Leistungen überzeugte, stand bei einem Wurf auf den Fuss des Gegners und knickte um. Ein weiterer Rückraumspieler, den es zu ersetzten galt. Die HSG rettete aus einem zuerst deutlichen 7:2-Vorsprung ein 11:10 in die Pause.

Mit neuer Zuversicht ausgestattet und einem klaren Gameplan für die zweite Spielhälfte startet die HSG erneut gut, hatte aber mit der Disqualifikation von Tim Gassmann ab der 38. Minute die nächste Herausforderung vor der Brust.

Dass die diversen Ausfälle als Team kompensiert wurden zeigt die gewonnene Stabilität der U17-Mannschaft. Gemeinsam wurde vor allem defensiv gegen die physisch überlegenen und oft im 7:6 agierenden Luzerner gerackert. Kristoffer Bagger (selber gerade aus einer krankheitsbedingten Absenz zurück) verteidigte fortan auf der Mitte-Position und auf halb überzeugten erneut Tarik Hadzic und Fabian Heimberg. Offensiv nahmen Niels Christ und Nelio John das Heft in die Hand und führten die Mannschaft durch geduldiges und überlegtes Spiel zum Sieg. Eine hervorragende Teamleistung, welche aufzeigte, wie mental gefestigt, die U17 ist und wie die Mannschaft gemeinsam scheinbare Krisen überwindet. Kompliment!

Mit diesem Sieg beisst sich die U17 im vorderen Mittelfeld der Tabelle fest. Am kommenden Sonntag folgt für die mittleren HSG-Junioren das Auswärtsspiel bei OHA St.Gallen (Spielbeginn 12:30, St. Gallen Kreuzbleiche).

Hopp HSG!!!

HSG Nordwest – SG Pilatus 24:20 (11:10)

Sporthalle Birsfelden – SR Hitz/Lämmler – Strafen: Je 4mal 2 Minuten gegen Nordwest (inkl. Disqualifkation gegen Gassmann 38.) und Pilatus – Torfolge: 1:0, 1:1, 5:1, 7:2, 7:4, 8:4, 9:5, 9:7, 10:7, 10:10, 11:10; 11:11, 14:11, 14:12, 16:13, 16:15, 19:15, 19:17, 21:17, 22:19, 22:20, 24:20.

Nordwest: Schwizer (14 Paraden, 1 Tor)/Weingartner); Bürki, Heimberg (1), Christ (4), Meister (1), Kull (3), Bialas, Hadzic (3), Pietrek (2), Bagger (1), John (7/2), Messina (1), Gassmann.

Pilatus: Hagmann (7 Paraden)/Näf; Buholzer, Scorrano (1), Lang (1), Doudin, Schumacher (1), Röttges (3), Wolfisberg (3), Gysin (4), Sigrist (2), Kovacevic (1), Mau (4/2), Davis.

Bemerkungen: Nordwest ohne Bühler, Doan, Gamper, Steffen & Wespi (alle verletzt oder krank). Verhältnis verschossener Penaltys: 1:0. Meister scheidet verletzt aus (9.).

Ramon Morf

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins + 10 =