U17 Elite: Saisonbestleistung beim Auswärtssieg bei der SG Pilatus

U17 Elite: Klatsche in Zürich

Die U17 Elite gewinnt nach der Niederlage bei den Füchsen Emmenbrücke vor Wochenfrist die zweite Partie in der Innerschweiz innerhalb einer Woche.

Im Vergleich zur Partie gegen Emmenbrücke zeigte sich die HSG Nordwest in verschiedenen Bereichen stark verbessert. Zum einen merkte man von Beginn an die Rückkehr der zuvor verletzten Leistungsträger Moris Schwizer und Elia Meister. Zudem war die Deckung agiler und robuster und offensiv überzeugte die HSG durch ein variantenreiches und taktisch geschicktes Spiel gegen die Luzerner.

Nach einem ausgeglichenen Start setzte sich die HSG ab der 10. Spielminute bis zur Halbzeit deutlich ab. Der erwartete Sturmlauf des nach der Pause verbesserten Heimteams konnte entschärft werden und Mitte der zweiten Hälfte distanzierten die Gäste den Gegner nochmals deutlicher. Die HSG war von allen Positionen gefährlich und erfolgreich, alle Spieler kamen zu viel Einsatzzeiten und letztlich resultierte ein in dieser Höhe verdienter Sieg für die Mannschaft, die an diesem Sonntag mehr wollte.

Nun folgen bis im Januar fünf Heimspiele in Serie für die HSG. In dieser sehr ausgeglichenen Elite-Liga ein Vorteil, den man sicher nutzen muss. Bisher ist die HSG bereits siebenmal auswärts angetreten und nur zweimal in der Heimhalle.

Freuen wir uns auf das Heimspiel gegen den Spitzenreiter aus Winterthur vom kommenden Samstag (15:15, Sporthalle Birsfelden).

SG Pilatus – HSG Nordwest 21:32 (9:17)

Maihof – SR Delisle/Stettler – Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Pilatus, 1mal 2 Minuten gegen Nordwest – Torfolge: 1:0, 2:1, 3:2, 3:4, 4:5, 5:8, 5:10, 6:10, 6:14, 7:14, 7:16, 9:17; 11:17, 12:18, 13:19, 14:23, 16:24, 17:29, 20:29, 21:30, 21:32.

Pilatus: Hagmann (6 Paraden)/Davis; Buholzer (1), Steenaerts, Lang (5), Mai (1), Schumacher (1), Röttges (1), Wolfisberg (1), Gysin (2), Siegrist (3), Kovacevic (1), Mau (3/1), Davis (2).

Nordwest: Schwizer (9 Paraden)/Ris (1 Parade); Bürki (1/1), Christ (1), Wespi (6), Meister (7), Kull (5), Hadzic (1), Steffen (3), Pietrek (1), Bagger (2), John (4/3), Messina, Gassmann (1).

Bemerkungen: Nordwest ohne Bialas, Doan & Heimberg (alle verletzt).

Ramon Morf

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier + siebzehn =