U17 Elite: Heimsieg gegen Suhr/Aarau

HSG Nordwest HSC Sur Aarau MU17E

Die U17 Elite der HSG Nordwest gewinnt das Spitzenspiel gegen Suhr/Aarau mit 26:23 (11:9).

Die zweitältesten HSG-Junioren erzielten gegen das Verfolgerteam Suhr/Aarau einen Start-Ziel-Sieg und führten über die ganze Partie über. Nach einem guten Start schafften die Gäste mehrere Male den Anschluss; auf mehr als ein Tor kamen sie aber nie an das Heimteam heran. Basis dafür war eine stabile Deckung, welche von einem sehr guten Robin Santeler im HSG-Tor unterstützt wurde.

Die Gäste aus dem Aargau mussten über die ganze Partie hart für ihre Treffer kämpfen und die HSG-Deckung konnte immer wieder Ballgewinne erzielen. Wie schon in der Partie in Gossau war also die Verteidigungsleistung massgebend für den Mannschaftserfolg.

Offensiv lebte die HSG sehr stark von Teamleader Jan Reichmuth, welcher eine hervorragende Partie mit 11 persönlichen Toren zeigte. Das sonst starke HSG-Kreisläuferspiel war für einmal nicht so existent, da sich beide Teams nie klar sein konnten, was nun als Offensivfoul gewertet würde und welche Aktionen toleriert sind.

Das Heimteam konnte sich aber mit zunehmender Spieldauer besser auf diese Schwierigkeit einstellen.

Mit dem Sieg gegen den direkten Konkurrenten Suhr/Aarau hat sich die HSG etwas weiter in Richtung Spitzenplätze der Tabelle gearbeitet. Es gilt für die Mannschaft diesen Drive weiter zu ziehen und sich weiter von Spiel zu Spiel zu orientieren. Grundsätzlich ist erfreulich, wie sich die jüngere Spielergeneration aus dem Jahrgang 03 zunehmend in den Kader arbeitet. Andreas Breum und Tim Gassmann sind mehr als nur Alternativen in der Deckung und Nelio John übernimmt Woche für Woche mehr Verantwortung im offensiven Spiel.

Am kommenden Samstag folgt für die U17 Elite die Auswärtspartie gegen den BSV Future Bern (16:00 Gümligen Mobiliar Arena).

HSG Nordwest – HSC Suhr/Aarau 26:23 (11:9)

Sporthalle Birsfelden – SR Spuler/Spuler – Strafen: 4x 2 Minuten gegen Nordwest, 5x 2 Minuten gegen Suhr/Aarau – Torfolge: 2:0, 2:1, 4:1, 4:2, 5:2, 5:4, 8:4, 8:7, 10:7, 10:9, 11:9; 13:9, 13:10, 17:10, 17:13, 19:13, 19:15, 20:15, 20:16, 21:16, 21:17, 22:17, 22:19, 23:19, 24:21, 26:21, 26:23.

HSG Nordwest: Santeler (10 Paraden)/Scheidiger; Reichmuth (11), Dietwiler (1), Spring (4/1), Wespi, Meister (1), Koc (2), John (6/4), Breum, Aleksandric, Schäppi (1), Gassmann, Bühler.

HSC Suhr/Aarau; Büsching (6 Paraden)/Dufner (2 Paraden); Angehrn (3), Bieri (1), Külling (3), Pantelic, Trindade (3), Willecke (2), Gnehm (2), Gomboso (4/1), Kreuzer, Gloor (4), Wiederkehr (1).

Bemerkungen: Nordwest ohne Bialas, Costa, Doan, Metter (alle verletzt). Suhr/Aarau ohne Bucher (verletzt).

Ramon Morf

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn − zwölf =