U15 Elite: Torreicher Saisonstart

U15 Elite Torreicher Saisonstart

Die HSG Nordwest hat auswärts gegen die SG Pilatus 36:30 (20:14) verloren, konnte mit dem Auftaktspiel aber dennoch zufrieden sein.
 
Die Anspannung in den Reihen der neuen HSG Nordwest U15 Elite war deutlich spürbar, denn für viele war es der erste Auftritt in dieser Liga. Mit Julius Cedraschi war es hingegen just einer der Neuzuzüge, der in der Startphase seinen grossen Auftritt hatte. Die ersten vier Treffer seiner Farben gingen allesamt auf sein Konto, vorbereitet durch ein beherztes, nordwestschweizer Tempospiel.

Nach dem 8:8 durch Lucas Del Rio hätte man die Zurückhaltung dann eigentlich endgültig ablegen können. Es war hingegen genau jener Zeitpunkt als die Hausherren das Zepter mehr und mehr in die Hand nahmen. Angeführt von Quentin Fuchs (mit 16 persönlichen Treffern) zeigte die SG Pilatus den Gästen ein ums andere Mal die Defizite in der Deckung auf. «Zu brav» und noch «zu wenig bereit, mit dem Gegner zu spielen und ihm Optionen wegzunehmen», liess sich Trainer Michael Röthlin diesbezüglich zitieren. Erfreulich waren gleichzeitig die Auftritte der beiden Torhüter Jonas Glanzmann und Mike Weisskopf. Zusammen brachten sie es auf 13 gehaltene Bälle und waren dabei – statistisch betrachtet – sogar um zwei Paraden stärker als das gegnerische Goalieduo.
 
Mit ihrem ersten Auftritt konnte die HSG im Allgemeinen ganz zufrieden sein. Man hat gegen einen starken Gegner verdientermassen verloren, dabei aber auch wertvolle Erkenntnisse gewonnen, worauf man in Zukunft bauen kann und in welchen Bereichen noch viel Entwicklungspotenzial steckt.
Der nächste Prüfstein wartet am kommenden Samstag in Bern. Anpfiff gegen den BSV Future Bern ist um 12:00 Uhr in der Mobiliar Arena

U15 Elite Spielerstatistik SG Pilatus – HSG Nordwest

Bildschirmfoto 2022 09 06 um 11.02.49
U15 Elite: Torreicher Saisonstart 2

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


20 − 7 =