U15 Elite: Spiel der Jungen

U15 Elite HSG Nordwest - Sieg gegen GC

Im Heimspiel gegen GC Amicitia Zürich bewies der 06er-Jahrgang der Nordwestschweizer, dass er bereits jetzt konkurrenzfähig ist und abgebrüht genug, um Spiele zu entscheiden. So geschehen in der Partie am vergangenen Samstag, die die HSG Nordwest schlussendlich 30:28 gewann.

Die Startphase gehörte den Gästen, 0:3 hiess es nach knapp vier Minuten. 10 Minuten später konnte Timo Miesch mit seinem bereits dritten persönlichen Treffer (zum Schluss 8 von 11) das Geschehen wieder ausgleichen (8:8). Es folgte eine viertelstündige Schwächephase bis zur Halbzeitpause. Die HSG Nordwest kumulierte 7 Fehlwürfe mit 5 technischen Fehlern und überliess damit den Gegnern wieder das Spieldiktat. Unterstützung kam glücklicherweise von Torhüter David Setalo, der in selbiger Phase 5 Bälle parieren konnte. Trotzdem gingen die Gastgeber mit einem 13:15 Rückstand in die Pause.

Der heimische Torhüter für die zweite Halbzeit, Noah Grieder, konnte die erfolgreiche Phase seines Vorgängers gleich fortführen. Ihm gelangen in den ersten 6 Minuten seines Einsatzes gleich 4 Paraden. Mitunter ein Grund, warum der Spielstand kurz nach der Pause bereits wieder ausgeglichen war (17:17).

In den letzten 25 Minuten skorten die Nordwestschweizer dann noch 13mal. 9 dieser Treffer gingen auf das Konto des 06er-Jahrgangs, die restlichen 4 besorgte Kreisspieler Marvin Gerber.

Es war schön zu sehen, dass es diesmal die jüngsten HSG-Spieler waren, die in einer heiklen Spielphase das Zepter übernahmen und ihre Farben zu einem schönen Kollektiv-Sieg führten.

Michael Röthlin

Fotos: Frank Dietler

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


dreizehn − drei =