U15 Elite: Sieg gegen Horgen

Die HSG Nordwest startete erfolgreich ins neue Jahr und siegte gegen die SG Horgen/ Wädenswil mit 40:25 (20:12).

Es dauerte sieben Minuten (3:3), ehe sich das Heimteam abzusetzen vermochte. Acht Minuten später führte die HSG Nordwest dann 11:3 und vollzog sogleich die ersten Rochaden in der Teamaufstellung.

Die Wechsel führten dazu, dass eine HSG-Formation zum Einsatz kam, wie es sie bislang noch nie gab. Es war deshalb keine Verwunderung, dass gewisse „Zahnräder“ vorerst nicht mehr ganz so geschmeidig ineinandergriffen und sich die neuen Kräfte erst finden mussten. Der Vorsprung hielt sich aber trotzdem konstant bei acht Toren, zur Pause stand es 20:12.

Eine völlig neue Entdeckung in dieser Partie war Muhammet Koc. Aufgrund einer langwierigen Fingerverletzung und dem damit verbundenen Trainingsrückstand wurde er bis zum Jahreswechsel nicht eingesetzt. Er kam so gegen die Zürcher so seinem allerersten Spiel auf U15-Elite Stufe. Der gross gewachsene, ehemalige Fussballer mit Jahrgang 2007, machte insbesondere in der Deckung auf sich aufmerksam. Mit seinen langen Extremitäten einem guten Riecher für die gegnerischen Angriffsaktionen gelangen ihm ein halbes Dutzend Steals, welche auch meistens belohnt wurden durch einen einfachen Abschluss im Tempogegenstoss.

Das Spielgeschehen der zweiten Halbzeit ähnelte stark demjenigen der ersten 30 Minuten: Gleiches Kräfteverhältnis, vergleichbar viele Tore und die identisch tolle Stimmung in der Halle führten zu einem erfreulichen 40:25 Erfolg der HSG Nordwest.

Michael Röthlin

U15 Elite Sieg gegen Horgen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


15 − 9 =