U15 Elite: Sieg gegen den BSV Future Bern

Handball Live U15 Elite HSG Nordwest U15 Elite Sieg gegen den BSV Future Bern

Wie bereits im Hinspiel war auch diese Partie gegen die Berner eine ausgeglichene Angelegenheit. Nachdem der BSV im November noch mit einem Tor gewinnen konnte, tat dies die HSG Nordwest diesmal mit zwei Toren Vorsprung (27:25).

Im ersten Viertel dieser Begegnung liefen die beiden Mannschaften so quasi im Gleichschritt, bis sich die Gäste in der 17. Minute erstmals mit zwei Toren absetzen konnten. Und das war verdient, die Berner waren in jener Phase das bessere Team – abgesehen von der Torhüterposition. Diesbezüglich war David Setalo zweifelsfrei der stärkste Akteur auf dem Platz. Er hielt seine Farben bis zu diesem Zeitpunkt mit nicht weniger als 5 Paraden (am Schluss 14 Paraden!) im Spiel und ebnete den Hausherren damit den Weg zur Aufholjagd.

Sechs Minuten später konnte die HSG Nordwest dann ihrerseits zum ersten Mal in Führung gehen. Mak Ruhotina traf zum 10:9 und markierte damit einen seiner 12 persönlichen Treffern aus diesem Spiel. Mit einem 11:11 Unentschieden wurden dann die Seiten gewechselt.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte gehörten klar dem Heimteam. Mit einem 7:3-Lauf konnten sich die Nordwestschweizer bis auf 18:14 absetzen. Entspannung war damit aber noch lange nicht angesagt. In kleinen Schritten kämpfte sich der BSV Bern zurück in die Partie und konnte in der 53. Minute neuerlich ausgleichen (21:21).

Es entwickelte sich eine spannungsgeladene Schlussphase. Erst nach dem Doppelpack von Timo Miesch und dem anschliessenden 26:24 durch Jari Wellauer, war der Sieg dann Tatsache. Die offene Manndeckung brachte den Bernern zwar noch einen Treffer ein, bot Wellauer aber auch noch die Möglichkeit, mit seinem zweiten Treffer zum 27:25 den Schlusspunkt hinter diese unterhaltsamen Partie zu setzen.

Michael Röthlin

Fotos: Frank Dietler

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vierzehn − fünf =