U15 Elite: Sieg bei Saisoneröffnung

HSG Nordwest U15 Elite_1920

Die HSG Nordwest gewinnt gegen den TSV Fortitudo Gossau auswärts mit 28:34 (10:19) und holt damit seit Jahren wieder einmal Punkte in einem Startspiel.

Das Spiel in der Gossauer Buechenwaldhalle war geprägt von zwei ganz unterschiedlichen Halbzeiten.

Im ersten Umgang waren die Nordwestschweizer klar überlegen und dominierten das Geschehen insbesondere durch das Tempospiel und der Kooperation mit Kreisspieler Marvin Gerber. Er war es dann auch, der mit 13 Toren (aus 15 Abschlüssen) zum Topscorer der HSG Nordwest avancierte. Um die offensiven Aktionen musste sich das Team von Michael Röthlin und Matthias Küng in Halbzeit Eins ohnehin wenig Gedanken machen. Vielmehr war es das Deckungsverhalten, das gewisses Kopfzerbrechen auslöste.

Die Abwehrleistung der Gäste genügte definitiv noch nicht den internen Ansprüchen und führte dazu, dass die Fürstenländer ab der 30. Minute starken Aufwind verspürten. Ja sie durften sich dreiundzwanzig Minuten lang sogar «das bessere Team» nennen.

Glücklicherweise fanden auf der Gegenseite, sieben Minuten vor Schluss, die beiden auffälligsten Offensivkräfte wieder zurück ins Spiel. Valentin Pietrek und Marvin Gerber verbuchten innert 3 Minuten je einen Doppelpack und sorgten dafür, dass sich die HSG Nordwest in der 55. Minute wieder mit sechs Toren, auf 25:31 absetzen konnte. Das Schlussresultat von 28:34 zugunsten der Nordwestschweizer ging in Ordnung. Und es gibt Energie für die viele Arbeit, die es in den nächsten Wochen zu bewältigen gilt.

Michael Röthlin

U15 Elite Spielerstatistik TSV Fortitudo Gossau HSG Nordwest

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × 3 =