U15 Elite – Niederlage gegen Pilatus

U15 Elite Niederlage gegen die SG Pilatus

U15 Elite: Stellenweise noch überfordert – Niederlage gegen die SG Pilatus

Die HSG Nordwest verlor ihren Saisonauftakt gegen die SG Pilatus klar und zurecht mit 22:27.

Trotz einer starken Anfangsphase von Torhüter Nicolas Gamper, mit 5 Paraden in 11 Minuten, fand das Heimteam schlecht in die Partie. In der 9. Minute lagen die Nordwestschweizer 0:4 im Rückstand und bezogen ihr erstes Timeout. Dank etwas sinnvollerer Raumaufteilung kam die HSG Nordwest kurze Zeit später zu ihren ersten Saisontreffern und konnte zum 3:4 aufschliessen. In der 18. Minute folgte dann gar der Ausgleich. Kristoffer Bagger belohnte sich für seine engagierte Deckungsarbeit gleich selbst und markierte nach einem energischen Einzelvorstoss das 6:6.

Bis zur Pause hielten sich die beiden Kontrahenten dann in etwa die Waage. Dem Team von Michael Röthlin standen nach wie vor zu viele Fehlwürfe zu Buche, wo hingegen die SG Pilatus eher mit der Häufung von technischen Fehlern zu kämpfen hatte. Nach einem impulsiven, aber etwas zu unkontrollierten Abschlussversuch von Bagger kurz vor dem Pausenpfiff, konnten die Gäste ihrerseits noch einen letzten Konter lancieren, den sie zwei Sekunden vor der Halbzeitsirene auch zum 11:12 verwerten konnten.

Zum Start des zweiten Durchgangs präsentierten sich die Innerschweizer in einer neuen Deckungsvariante. Sie formierten sich in einem offensiven 3:3 und bescherten ihren Gegnern damit lehrreiche sieben Minuten. Es dauerte die besagten sieben Minuten, bis die Hausherren den Mut fanden, den offenen Raum auch ohne Ball anzulaufen und den Platz hinter dem vorderen Abwehrriegel zu besetzten. Doch die HSG Nordwest lernte mit den Vorgaben umzugehen und konnte sich nach zwischenzeitlichem 4-Tore Rückstand in der 39. Minute wieder bis auf 14:16 heranbringen.

Die SG Pilatus blieb aber bis zum Schluss der Partie stets eine Spur strukturierter und sicherer als die Gastgeber, bei denen sich insbesondere die „Leistungsträger“ stellenweise noch überfordert zeigten.

Es ging entsprechend völlig in Ordnung, dass die Zentralschweizer diese Partie mit 22:27 für sich entschieden.

Michael Röthlin

HSG Nordwest
Nr Spieler Tore 7m % TF V 2′ D
6Bürki Sven0/2 0 01000
9Celepci Ravej1/1 0 100000
11Wenk Lucas1/1 0 100000
25Wellauer Jari Simo1/2 0 50000
28Sohrmann Lukas 0 0 000
32Kull Fabio0/3 0 01100
36Bialas Maximilian4/11 0 363000
38Hadzic Tarik1/2 0 501000
40Steffen Elia4/13 0 304100
52Bagger Kristoffer Aavad5/81/1622000
55Ruhotina Mak4/7 0 571000
81Messina Fabio Urs1/4 0 251000
97Setalo David 0 0 000
98Gamper Nicolas Marc 0 0 000

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


20 − acht =