U15 Elite: Einbruch in Halbzeit Zwei

Hanball Tor Netz

GC Amicitia Zürich – HSG Nordwest

Die Nordwestschweizer beabsichtigten, defensiv effektiver zu agieren als zwei Wochen zuvor gegen das gleiche Team. Diese Absicht konnte jedoch nicht erfüllt werden. Trotzdem lag die HSG zur Spielhälfte noch eine kurze Nasenlänge voraus (13:14).

Die grössten Schwierigkeiten präsentierten sich im zweiten Umgang dann aber – trotz der 14 weiteren Gegentreffern – nicht in der Deckung. Mit den erfolgreichen Abschlüssen der Stadtzürchern hätten die Gäste noch einigermassen leben können. Nicht aber mit der Tatsache, dass das Angriffsspiel der HSG Nordwest so unpräzise wurde, dass dabei nur noch 5 Treffer resultierten. So zog das Heimteam eine Viertelstunde vor Ende allmählich davon und gewann schlussendlich verdientermassen mit 27:19.

Michael Röthlin

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 × drei =