U15 Elite: Der HSC wollte mehr als die HSG

Hanball Tor Netz

Die HSG Nordwest verlor beim HSC Suhr Aarau empfindlich klar mit 39:29 (20:14).
 
Die Anfangsphase war tempo- und torreich, nach acht Minuten hatten beide Teams bereits fünf Tore auf dem Konto. Während die Aargauer Mühe hatten dem Tempospiel der Nordwestschweizer zu folgen, zeigten sich bei Letzteren schon früh die grundsätzlichen Probleme in der Deckung: Körpersprache und Aufopferungsgabe waren ungenügend.
Es war augenscheinlich, dass die Hausherren mehr Energie auf den Platz brachten. Teils theatral – aber dennoch wirkungsvoll – zeigte das Heimteam ihren Gästen, wie es aussehen könnte, wenn man den Erfolg unbedingt will und bereit ist, viel dafür zu investieren.
 
In diesem Sinne tat die Bildungsreise in den Aarauer Schachen ihr Gutes und bot eine wunderbare Vorlage für ein «training on the job». Welche positiven Entwicklungen sich daraus ableiteten, wird sich bereits nächsten Samstag zeigen. Da spielt die HSG Nordwest um 13:30 Uhr auf dem Frohberg gegen Handball Stäfa.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


7 + 20 =