U15 Elite: Breit abgestützter Sieg

Handball Live U15 Elite HSG Nordwest Breit abgestützter Sieg

Die HSG Nordwest setzte ihr Kader während der laufenden Saison noch nie so variabel ein, wie im Spiel gegen die Ostschweizer Handball Akademie (OHA). Ausnahmslos alle Spieler konnten ihren gewichtigen Beitrag zu diesem tollen Teamerfolg leisten. Zum Schluss gewannen die Nordwestschweizer in St. Gallen mit 24:31.

Das Team von Michael Röthlin, Matthias Küng und Chairo Kaufmann ist normalerweise nicht gerade als Schnellstarter bekannt. Anders in dieser Partie, nach noch nicht mal ganz 4 Minuten lag die HSG bereits mit 4:1 in Front. Daraufhin erwachten auch die Ostschweizer und es dauerte keine weiteren 4 Minuten, bis sie ihrerseits zum ersten Mal in Führung gehen konnten (6:5).

Das resultatmässige Hin und Her nahm seinen Lauf. Es wurde gekämpft und geackert. In Punkto Engagement konnte man den Kontrahenten mit Sicherheit keinen Vorwurf machen. „Hochklassig“ war das Geschehen aber definitiv auch nicht, dafür war die Fehlerquote viel zu hoch. Beide Teams schienen sich hinsichtlich der technischen Fehler übertrumpfen zu wollen und produzierten in den ersten 30 Minuten zusammengezählt 21 Regelverstösse. Beim Zwischenstand von 12:15 aus OHA-Sicht ertönte die Pausensirene.

In der 50. Minute war der Ausgang dieser Partie noch immer umstritten (21:24). Die 10 Fehlwürfe aus den ersten 20 Minuten des zweiten Umgangs waren hierfür mit ein Grund. Ab dem Treffer von Timo Miesch zum 21:25 fanden dann jedoch alle Abschlüsse den Weg ins Ostschweizer Tor. Das machte den Unterschied, worauf sich die HSG Nordwest bis auf 22:29 absetzen konnte. Ein weiterer Erfolgsfaktor der zweiten Spielhälfte war Kreisspieler Jan Gassmann. Er verschaffte der gegnerischen Deckung permanent Arbeit, kooperierte gut mit seinen Rückraumspielern und durfte sich seinerseits 4 sehenswerte Treffer gutschreiben lassen. Zusammen mit Luk Christ setzte er dann in der Schlussminute noch zur Kür an: Gassmann in der vorbereitenden Sperre, Christ mit einem brillanten Durchbruch Richtung Jonas Dietler und der markierte über Linksaussen, via Innenpfosten den 31. und damit letzten Treffer seines Teams. Schön war’s!

OHA – HSG Nordwest 24:31 (12:15)

St. Gallen Kreuzbleiche – SR Bartholet/Spielmann

Nordwest: Grieder (5 Paraden)/ Setalo (7 Paraden), Dietler (3), Pietrek (3), Wenk (5/1), Wellauer, Sohrmann (5), Miesch (1), Ruhotina (5/1), Gassmann (4), Majewski, Boss (3), Cortico De La Rosa, Christ (2)

Michael Röthlin

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf × 4 =