Matchbericht U19E HSG Nordwest – GC Amicitia Zürich

Tittelbild und Endresultat - U19E HSG Nordwest – GC Amicitia Zürich 20/21

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen von den Toren her, denn kein Team konnte sich mit mehr als zwei Tor absetzen. Mal war GC vorne, mal wir.

Darin spiegelte sich auch der Pausenstand von 18:17 für die Gäste aus Zürich wider. Allerdings waren 18 Tore zu kriegen eindeutig zu viel für eine Halbzeit.

Daher musste sich in der 2. Halbzeit einiges ändern, vor allem in der Defense. Allerdings gelang uns dies nicht und so waren wir in der 38. Minute bereits mit 4 Toren im Rückstand. Wir kamen nicht mehr näher ran und waren 10 Minuten vor Schluss mit 7 Toren im Rückstand.

Die Schlussphase verlief auch nicht besser. Wir verschossen schliesslich auch noch 2 Gegenstösse und somit Stand es zum Schluss 36:28 für GC.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir es weniger wollten und die Zürcher mehr bei der Sache waren. Es fehlte an Engagement in der Deckung und an der Konsequenz im Abschluss. Hinzu kamen noch 11 Technische Fehler.

Wir bereiten uns jetzt auf das Cup-Spiel am Mittwochabend vor. Das Spiel findet 20:30 Auswärts gegen Pfadi Winterthur statt. Gegen Pfadi haben wir noch eine offene Rechnung zu begleichen vom letzten Spiel.

Robin Santeler

Spielerstatistik U19E HSG Nordwest – GC Amicitia Zürich

Spielerstatistik U19E HSG Nordwest – GC Amicitia Zürich

Quelle: Handball Schweiz

Video U19E HSG Nordwest – GC Amicitia Zürich

Quelle: HandballTV.ch

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei − 2 =